Freiw.Feuerwehr Allmersbach im Tal
© Freiwillige Feuerwehr Allmersbach im Tal 2012-2017
Freiw.Feuerwehr Allmersbach im Tal Einsatz 001/15Am Samstag den 03.01.15 wurden die Führungskräfte um 23.23 unter dem Stichwort "Wassereinbruch" alarmiert. Kurze Zeit später rückte das HLF mit Kommandant Fischer ab. Vor Ort ergab sich die Problematik, dass durch einen sich mit Ästen und Laub zugesetzter Rechen des Erlenbaches das Wasser daran hinderte abzufließen und dadurch eine Überflutung des Kellers eines angrenzenden Gebäudes drohte. Die Einsatzkräfte entfernten die Äste damit das Wasser ablaufen konnte. Ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich.Die Feuerwehr Allmersbach im Tal war mit einem Fahrzeug und 6 Mann im Einsatz. __________________________________________________________________________________ Einsatz 002/15  Am Dienstag den 31.03.15 wurde der Einzelruf für den Kommandanten der Feuerwehr  Allmersbach ausgelöst. In der Friedhofstr. drohte,verursacht durch den Sturm "Niklas",eine  Schornsteinabdeckung in eine Hochspannungsleitung zu fallen.Kommandant Fischer lies nach kurzer  Begutachtung und in Absprache mit dem Eigentümer die Drehleiter aus Backnang anrücken,die die  Abdeckung sicher vom Dach entfernen konnte. Für den Einsatz der Drehleiter musste die Friedhofstr. kurzfristig komplett für den Verkehr gesperrt  werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Allmersbach mit einem Fahrzeug und 2 Mann sowie die Feuerwehr  Backnang mit der Drehleiter und 5 Mann.  _________________________________________________________________________________ Einsatz 003/15  (fw)Am Sonntag den 12.04.15 wurde um 12.19 Uhr die Kommandoschleife für die Feuerwehr  Allmersbach ausgelöst. Zwischen einem Supermarkt und einer KFZ-Werkstatt verlor ein Auto, bedingt  durch ein defektes Getriebe, Öl das sich auf der Fahrbahn verteilte. Die Wehrmänner streuten mit  Ölbinder die Fahrbahn ab und reinigten diese anschließend.  Im Einsatz waren die Feuerwehr Allmersbach mit zwei Fahrzeugen und 7 Mann.  _________________________________________________________________________________________________________________ Einsatz 004/15 (fw)Am 07.06.2015 wurde die Feuerwehr Allmersbach im Tal um 1.28 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Brucknerstraße alarmiert.Vermutlich durch einen Blitzeinschlag fingen die Balken im Dachstuhl Feuer. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Der Angriffstrupp unternahm sofort die Brandbekämpfung im Gebäude. Im Innenangriff entfernten Sie die Isolierung und löschten vorhandene Glutnester ab. Wenig später wurden diese durch die Drehleiter aus Backnang und weitere Einsatzkräfte aus Weissach im Tal und Auenwald unterstützt. Zur besseren Koordination der Kräfte war ebenso die Führungsgruppe des Weissacher Tals - bestehend aus den Führungskräften der Feuerwehren Auenwald, Weissach im Tal und Allmersbach im Tal - und der stellvertretende Kreisbrandmeister am Einsatzort. Insgesamt im Einsatz:  Feuerwehr:12 Fahrzeuge und 53 Mann  Polizei: 1 Streife  Rettungsdienst: 3 Fahrzeuge mit 4 Mann + Notarzt DRK Ortsverein Allmersbach, Weissach und Althütte:3 Fahrzeugen und 7 Mann Firma Süwag: 1 Mitarbeiter         Bilder vom Einsatz unter Galerie ________________________________________________________________________________________________________________ Einsatz 006/15 (ff) Heute Morgen um 3.45Uhr wurde die Feuerwehr Allmersbach zu einem Fahrzeugbrand im Wacholder alarmiert.Beim Eintreffen des HLF 20/16, das nach 6 Min. abrückte,stand ein Audi Cabrio im Vollbrand. Das Feuer drohte auf zwei weitere Fahrzeuge überzugreifen. Der Angriffstrupp nahm unter Atemschutz das Schnellangriff Rohr mit Schaum vor und löschte das brennende Fahrzeug ab. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen des Feuers auf die Zwei anderen Fahrzeuge verhindert werden. Jedoch wurde ein Fahrzeug durch die große Hitzeeinwirkung sehr beschädigt. Im Einsatz waren: HLF20/16 LF16 MTW und eine Streife der Polizei  Einsatz 007/15 (ff) Im Verlauf des ersten Einsatzes wurde um 4.56Uhr die Feuerwehr von einer Passantin darüber informiert das vermutlich ein Papier-Container in der Heutensbacher Straße brennt. Das MTW rückte zum Erkunden von der ersten Einsatzstelle ab. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bestätigte sich der Brand. Darauf rückte ebenfalls das LF16 von der ersten Einsatzstelle ab und übernahm die Brandbekämpfung. Der Container wurde zur besseren Brandbekämpfung umgekippt und geleert. Der Angriffstrupp löschte den Inhalt mit einem C-Rohr unter Atemschutz ab. Im Einsatz waren: LF16 MTW und eine Streife der Polizei  Bilder vom Einsatz unter Galerie  _______________________________________________________________________________________________________________
Einsatz 005/15 (fw) Am Montag den 08.06.15 um 9:11 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr unter dem Einsatzstichwort "Wassereinbruch" alarmiert.In Heutensbach stand ein Keller 3 cm tief im Wasser. Die Wehrmänner saugten mit einem Wassersauger das Wasser ab. Nach 2 Stunden war der Einsatz beendet.Die Freiwillige Feuerwehr war mit 3 Fahrzeugen und 6 Mann im Einsatz.  ________________________________________________________________________________________________________________ Einsatz 008/15 (fw) Am 17.06.15 wurde die Führungsgruppe des Weissacher Tals um 16.16 Uhr zu einem Kellerbrand nach Unterweissach alarmiert.3 Minuten nach der Alarmierung rückte der MTW aus Allmersbach im Tal mit 4 Kameraden zum Einsatz ab. Vor Ort wurde jedoch "Feuer aus " gemeldet so das die Führungsgruppe nicht mehr gebraucht wird und zu ihren Standorten abrücken kann. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Allmersbach im Tal, Weissach im Tal, und Auenwald. ________________________________________________________________________________________________________________ Einsatz 009/15 (fw) Am 11.07.15 um 9.18 Uhr wurde die Kleinschleife der Feuerwehr Allmersbach im Tal unter dem Stichwort "Kleinstbrand" alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache fing im Gluckweg eine Hecke auf einer länge von ca. 2 Metern Feuer. Durch schnelles Eingreifen der Anwohner konnte der Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.Eine Laterne wurde durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Die Feuerwehr war mit dem HLF und 6 Mann sowie die Polizei mit einer Streife im Einsatz.  _______________________________________________________________________________________________________________________

Einsatz 010/15

(fw) Am 15.07.15 um 21:48 Uhr wurden die Mitglieder der Führungsgruppe Weissacher Tal aus

Allmersbach zu einem Wohnungs-/Gebäudebrand alarmiert.Auf dem Gelände des Rombold Areals stand

eine alte Scheune in Vollbrand. Beim Eintreffen der ersten Kräfte aus Weissach im Tal wurde eine

Riegelstellung aufgebaut um das Übergreifen der Flammen auf zwei leer stehende Gebäude zu

verhindern. Zum Koordinieren und um eine Übersicht der eingesetzten Kräfte zu bekommen, nahm die

Führungsgruppe mit dem Einsatzleitwagen der FF Auenwald die Arbeit auf. Unterstützt wurde diese

noch vom Kreisbrandmeister Andreas Schmidt. Im weiteren Verlauf brannten noch eine Wiese und

Bäume auf dem Areal. Um die Brandherde besser lokalisieren zu können wurde noch die Feuerwehr

Allmersbach mit der Wärmebildkamera nachgefordert.Das Feuer wurde in der Zwischenzeit von allen

vier Seiten bekämpft und konnte so schnell unter Kontrolle gebracht werden. Gegen 23 Uhr konnte

Feuer aus gemeldet werden. Um letzte Glutnester zu löschen wurde der Bereich mit Schaum bedeckt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Weissach im Tal, Backnang, Allmersbach im Tal und Auenwald mit

insgesamt 14 Fahrzeugen und 60 Mann, sowie die Polizei ,die Kriminalpolizei und der Rettungsdienst mit

mehreren Fahrzeugen.

Bilder vom Einsatz unter Galerie

_______________________________________________________________________________________________________________________
Einsatz 011/15 (fw) Am Sonntag den 02.08.15 wurde die Freiwillige Feuerwehr Allmersbach im Tal um 19.32 Uhr zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Auf der L1080 zwischen Allmersbach und Heininger Kreisel brannte ein Traktor mit Heuballenpresse. Der Fahrer konnte sein Gefährt im Graben abstellen und sich in Sicherheit bringen. Das HLF20/16 das als erstes Fahrzeug nach 6 Minuten vor Ort war, nahm mit dem Schnellangriff und Schaum die Brandbekämpfung vor. Da vor Ort keine Wasserversorgung vorhanden war wurde der Wechsellader der Feuerwehr Backnang alarmiert um über weitere 8.500 Liter Wasser zu verfügen. Das Feuer war schnell unter Kontrolle und nach kurzer Zeit gelöscht, jedoch konnte das Gespann nicht mehr gerettet werden. Durch die Hitze ist ein Teil der Wiese ebenso abgebrannt. Mit der Wärmebildkamera wurden noch mehrere Glutnester in der Heuballenpresse gefunden. Um diese Löschen zu können wurden die Türen der Presse mit dem Spreizer geöffnet. Auslaufendes Diesel wurde mit Wannen aufgefangen. Ein LKW mit Kran hob den ausgebrannten Traktor anschließend auf eine Ladefläche damit dieser abtransportiert werden konnte. Für den gesamten Einsatz musste die Landstraße bis gegen 22 Uhr voll gesperrt werden. Die Straßenmeisterei reinigte zum Schluss noch die Fahrbahn. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Allmersbach im Tal und Backnang mit 5 Fahrzeugen und 22 Mann, die Polizei mit einer Streife sowie die Straßenmeisterei. Bilder vom Einsatz unter Galerie _______________________________________________________________________________________________________________________ Einsatz 012/15 - 013/15 (fw) )Die Feuerwehr Allmersbach war am 09.08.2015 zu zwei Einsätzen unterwegs. Zunächst wurde um 19:52 Uhr ein Dachstuhlbrand im Amselweg gemeldet, dieser stellte sich relativ schnell als Fehlalarm heraus, somit konnten die Kameraden wieder das Gerätehaus anfahren. Die Führungsgruppe aus Auenwald und Weissach konnte ihre Anfahrt ebenso abbrechen.Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Allmersbach im Tal, Auenwald und Weissach im Tal mit 6 Fahrzeugen und mehreren Kameraden, sowie der Rettungsdienst und die Polizei. Einsatz 013/15 Um 20.45 Uhr meldete die Leitstelle telefonisch dass in der Rudersberger Str. Wasser in ein Keller gelaufen ist. Die Kameraden rückten mit dem LF und dem MTW dorthin ab. Vor Ort saugten Sie mit dem Wassersauger das vorhandene Wasser ab. Einsatzende war gegen 22.15 Uhr.Im Einsatz war das LF und MTW mit insgesamt 8 Kameraden _______________________________________________________________________________________________________________________ Einsatz 014/15 Am 18.08.2015 wurde die Feuerwehr Allmersbach im Tal um 13:56 Uhr nach Unterweissach alarmiert. Das DRK alarmierte die Feuerwehr als Unterstützung zur Personenrettung mit der Schleifkorbtrage. Da die Weissacher Wehr selber über eine verfügt konnten die Kameraden aus Allmersbach vor Ort den Einsatz beenden und das Gerätehaus wieder anfahren. Im Einsatz war das HLF mit 9 Kameraden sowie die Feuerwehr Weissach im Tal und das DRK. _______________________________________________________________________________________________________________________

Einsatz 015/15

Am Freitag den 21.08.2015 um 6.48 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Allmersbach im Tal zu

einer Türöffnung in die Weissacher Straße.Aus einer Wohnung hörte man Hilferufe einer Person.

Nachdem die Türe gewaltsam geöffnet wurde,konnte eine hilflose Person vorgefunden werden die bis

zum Eintreffen des Rettungswagens von den Kameraden betreut wurde.

Die Feuerwehr war mit dem HLF und MTW mit insgesamt 9 Kameraden vor Ort sowie der Rettungsdienst

und die Polizei mit einer Streife.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Einsatz 016/15

Am 22.08.2015 um 12.59 Uhr alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Allmersbach im Tal zu einem

Fahrzeugbrand in der Backnanger Straße / Sportgelände Bildäcker.Bei Feldarbeiten geriet ein Traktor in

Brand.Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus dass sich die Isolierung an der Motorhaube

entzündet hat.Mit einem CO2-Löscher löschte die Feuerwehr den Brand ab. Des Weiteren entfernte die

Feuerwehr die Motorhaube und löschte die restlichen Brandnester.

Die Feuerwehr war mit dem HLF, dem LF und mit insgesamt 12 Kameraden im Einsatz. Eine Streife der

Polizei war ebenfalls vor Ort.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Einsatz 017/15

Die Leitstelle alarmierte am frühen Montagmorgen (24.08.2015) die Führungsgruppe Weissacher Tal aus

Allmersbach im Tal zu einem Wohnungs-/Gebäudebrand nach Weissach im Tal. Beim Eintreffen der

Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Mit insgesamt 5 C-Rohren im Außenangriff brachten die Kameraden den Brand nach ca. 1 Stunde unter

Kontrolle. Durch den hinzugezogenen Fachberater „Bau“ wurde festgestellt dass das Haus

einsturzgefährdet ist und somit ein Innenangriff ausgeschlossen werden muss. Dadurch war ein

herankommen an die Glutnester im inneren des Wohnhauses sehr schwierig. Im Laufe des Tages begann

ein Bagger mit dem Abriss des Hauses, so konnte die Feuerwehr die freigelegten Glutnester ablöschen.

Für den Löscheinsatz und Abriss musste die Welzheimer Straße den ganzen Tag gesperrt bleiben. Eine

Umleitung wurde eingerichtet. Da das Gebäude unbewohnt war sind glücklicherweise keine Personen zu

Schaden gekommen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen

aufgenommen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Weissach im Tal, Auenwald, Allmersbach im Tal und Backnang

mit 40 Mann und 10 Fahrzeugen, das DRK(Ortsverein Allmersbach, Weissach und Althütte) und die

Polizei mit mehreren Streifen.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Einsatz 018/15

Am Dienstag den 25.08.2015 wurde um 10.05 Uhr die Feuerwehr Allmersbach im Tal zu einem BMA

Einsatz alarmiert. In einer Firma in der Helmholtzstraße wurde im Bereich der Kantine ein Rauchmelder

ausgelöst.

Beim Eintreffen und Erkunden stellte sich heraus das es sich um ein Täuschungsalarm gehandelt hat. In

der Kantine wurde das Mittagessen vorbereitet, dabei wurde ein Dampfgarer eingesetzt. Der Dampf der

beim Öffnen der Türe herauskam löste einen sich in der Nähe befindlichen Rauchmelder aus. Die

Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr zurückgesetzt und anschließend konnten die Kameraden

wieder Einrücken.

Die Feuerwehr war mit dem HLF und 9 Kameraden im Einsatz.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Einsatz 019/15

Am frühen Montagmorgen(14.12.15) wurde um 7.41 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Allmersbach im Tal

unter dem Einsatzstichwort "Brandmeldeanlage" alarmiert.In einem Metallverarbeitenden Betrieb in der

Helmholtzstraße löste im Keller durch Bohrarbeiten ein Rauchmelder aus.Nachdem die Lage erkundet

wurde, konnte Entwarnung gegeben werden.Ein Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht nötig.Im

Einsatz war die Allmersbacher Wehr mit 3 Fahrzeugen und 21 Mann.