Freiwillige Feuerwehr Allmersbach im Tal

Einsätze 2021

Einsatz 01/21

Am 10.01.21 wurden die Mitglieder der Führungsgruppe um 13:33 Uhr zu ihrem ersten Einsatz im Neuen Jahr nach Oberbrüden zu einem Dachstuhlbrand alarmiert.

Die Feuerwehr Allmersbach war mit dem MTW und drei Kameraden vor Ort.

Hier der Bericht der Feuerwehr Auenwald:


E 02 21 I 10.01.2021 I 13:32 Uhr

Am heutigen Sonntag wurde die Freiwillige Feuerwehr Auenwald von der Leitstelle mit dem Stichwort Dachstuhlbrand in einen Teilort alarmiert. 

Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge befanden sich Teile der Kücheneinrichtung des Dachgeschosses bereits im Vollbrand. Durch den schnellen Beginn der Löscharbeiten mit zwei C-Rohren konnte ein Übergreifen auf weitere Räume der Wohnung oder gar die Dachkonstruktion verhindert werden. Vier Trupps löschten unter Atemschutz die Brände ab, und entfernten Glutnester.
2 Anwohner erlitten Verletzungen durch Rauchgase und wurden vom DRK in Krankenhäuser verbracht.

Eingesetzte Kräfte und Fahrzeuge:

Feuerwehr Auenwald: 

45 Einsatzkräfte

6 Fahrzeuge

Feuerwehr Allmersbach im Tal: 

3 Einsatzkräfte

1 Fahrzeug

Feuerwehr Weissach im Tal: 

2 Einsatzkräfte

1 Fahrzeug

Feuerwehr Backnang: 

3 Einsatzkräfte

1 Fahrzeug (Drehleiter)

Weitere Einsatzkräfte:

2 Streifen der Polizei

1 Monteur des zuständigen Energieversorgers

Bürgermeister Karl Ostfalk

Deutsches Rotes Kreuz:

1 Rettungswagen

1 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

1 Kreisbereitschaftsleiter

Ortsvereine Weissacher Tal, Allmersbach im Tal und Althütte:

14 Einsatzkräfte 

5 Fahrzeuge

_________________________________________________________________________________________


Einsatz 02/21

Zu einem gemeldeten Kleinstbrand wurde die Feuerwehr Allmersbach im Tal am 11.02.21 um 21:46 Uhr in den Auerhahnweg alarmiert. Nach erster Erkundung brannte ein Holzunterstand und eine angrenzende Hecke. Von zwei Seiten, einmal aus dem „Auerhahnweg“ und der Straße „Im Wacholder“ wurde mit je einem C-Rohr die Brandbekämpfung eingeleitet um ein weiteres ausbreiten zu verhindern.

Nach kurzer Zeit konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Mit der Wärmebildkamera wurde der Betroffene Bereich noch mehrmals kontrolliert und Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Bei dem Einsatz frierte das Löschwasser durch die niedrigen Temperaturen auf den Straßen sehr schnell. Aus diesem Grund wurde ein Kamerad, der beim Bauhof arbeitet, aus dem Einsatz herausgelöst und dieser streute den Einsatzbereich mit Salz ab.

Im Einsatz war die Feuerwehr Allmersbach mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann sowie 10 weitere in Bereitstellung. Die Polizei mit zwei Streifen und der Bauhof mit dem Winterdienst Fahrzeug.

©2021 Freiwillige Feuerwehr Allmersbach im Tal       |      Impressum      |      Datenschutz

Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. 

In unserer Datenschutzerklärung findest Du mehr Informationen und kannst die Cookies deaktivieren.